Warum du deine Interessenten vorab auf Social Media auschecken solltest, um besser zu verkaufen.

Stell dir vor, dein nächstes Verkaufsgespräch steht an und du bist schon etwas aufgeregt. So wirklich oft ist es noch nicht vorgekommen, dass jemand ein Erstgespräch bei dir bucht und du möchtest, alles richtig machen. Du willst dich echt optimal vorbereiten, aber wie du das so richtig machen sollst, weißt du eigentlich nicht.

Wie wäre es mit einem anderen Blickwinkel?

Was würdest du machen, wenn das kein Verkaufsgespräch wäre, sondern ein Date? Ich bin ziemlich sicher, dass du zuallererst dein Smartphone zückst und dein Date ordentlich stalkst, oder? Wozu gibt es schließlich Instagram & Co? Wir wollen ja wissen, mit wem wir uns da treffen.

Und genauso kannst du es auch vor deinem Verkaufsgespräch machen. Ist doch auch irgendwie eine Art Date, oder?

Nur achtest du im Businesskontext auf ein paar andere Details.

Finde anhand des Social Media Profils deines Interessenten heraus, wie er oder sie so tickt und wie du elegant in eurer gemeinsamen Gespräch einsteigen könnt. Damit du deine Expertise gut herausstellen kannst und dein Gesprächspartner sich bei dir wohlfühlt und zum Kunden wird.

Win-win, oder?

Wie das genau funktioniert und auf was du achten solltest: erfährst du in diesem Blogartikel!

Erst mal herausfinden, wer da zu dir kommt!

Yeah, morgen steht dein Verkaufsgespräch an. Du bist schon echt aufgeregt und willst dich natürlich top vorbereiten. Schließlich hast du ein geniales Produkt, was deinen Kund*innen richtig gut hilft. Und das möchtest du verkaufen! Du weißt, es ist gut. Und du weißt, die Person morgen könnte davon so richtig profitieren.

Also los, ran an die Vorbereitung! Aber, Moment mal… Wie genau geht das eigentlich am besten, sich auf so ein Gespräch vorzubereiten? So, dass alles gut läuft und du besser verkaufen kannst? Du überlegst dir wahrscheinlich, was du sagen willst. Gehst deinen Pitch nochmal im Kopf durch. Welche Einwände könnten kommen? Du überlegst dir schon mal Antworten.

Ich sage: HALT! Du solltest dich zunächst darauf konzentrieren, WER dir im Gespräch gegenübersitzen wird. Darüber machen sich die meisten Menschen wirklich viel zu wenig Gedanken, dabei ist es essenziell.

Ich hab dafür einen brillanten Tipp für dich, wie du dich optimal auf ein Verkaufsgespräch vorbereitest. Denn es ist wirklich wichtig zu wissen, WER zu dir ins Gespräch kommt. Beim Verkaufen geht es niemals um dich, sondern immer um dein*e Kund*in! Dein Fokus muss zu 100% auf deinem Gegenüber liegen, wenn du deine Dienstleistung besser verkaufen möchtest. Ego-Trips sind überhaupt nicht angesagt!

Also: Finde heraus, wie die Person ist, die da zu dir kommt. Fokussiere dich darauf, wer der Mensch ist, mit welchem du dein Gespräch führen wirst.

Und weißt du was? Heutzutage ist es einfacher denn je!

Stichwort: Social Media. Ja echt, mit Hilfe des Social Media Profils kannst du dich auf dein Verkaufsgespräch einstellen.

“Hä, wie soll das denn gehen?” fragst du dich jetzt vielleicht. Und natürlich verrate ich dir das auch. Erst mal solltest du deine*n Gesprächspartner*in auf Social Media finden. Nicht so schwer, so ungefähr alle haben ein Profil irgendwo auf Instagram, Facebook, LinkedIn, usw.

Hier kannst du wirklich schon sehr viel über die Person herausfinden. Ich habe dir dazu viele Tipps zusammengestellt aus meiner Ausbildung als Profilerin, mit deren Hilfe du das auch hinbekommst. Es ist nicht schwer!

Was du auf einem Social Media Profil sehen kannst:

Es gibt unglaublich viele Modelle zur Beschreibung von Persönlichkeitstypen. Vielleicht ist dir ja schon mal ein solches Modell begegnet? Diese Modelle fassen normalerweise bestimmte Eigenschaften von Menschen in “Typen” zusammen. Ich habe ein ähnliches Modell, ich nenne es aber ein wenig anders. Ich sage, die Menschen haben verschiedene “Magierhüte” auf, wenn sie ans Verkaufen denken.

Warum Hüte und keine Typen? Ganz einfach: Diese Einteilung ist nicht absolut. Du bist niemals nur “ein Typ”, du vereinst vielen Eigenschaften in dir. Manches geht mehr in die eine, anderes mehr in die andere Richtung. Stell es dir vor wie ein Schieberegler! Du hast von jedem Typen Anteile in dir. Je nachdem, in welchem Feld du mehr Anteile hast, ziehst du den entsprechenden Hut mit den besonderen Merkmalen an.

Welchen Hut du trägst, kannst du auch ganz einfach herausfinden. Ich habe dazu einen kostenlosen Test kreiert, den du hier machen kannst.

Klicke dazu einfach auf das Bild:


Aber kommen wir jetzt dazu wie du erkennst, welchen Hut deine Kund*innen tragen:

Auf Social Media Profilen kannst du erkennen, welchen Magierhut die Person wohl am ehesten trägt, aufgrund seiner Feedgestaltung und welche Bilder gepostet wurden. Und das wiederum gibt dir Hinweise, wie du deine Gesprächsführung gestaltest, um sie bestmöglich auf deine Reise mitzunehmen.

Schon das Profilbild, die geteilten Bilder und die häufig verwendeten Emojis sind sehr aufschlussreich.

Bei den Bildern schaust du dir an, z.B. wie häufig sich diese Person selbst zeigt. Dabei vergleichst du nicht mit anderen Profilen, sondern mit den anderen veröffentlichten Bildern des gleichen Profils. Sind dort vergleichsweise mehr Bilder der betreffenden Person zu sehen? Also Bilder, auf welchen die Person selbst zu sehen ist? Oder mehr Grafiken und Texte?

Sei dir dabei bewusst, dass die Person die Bilder absichtlich für Social Media ausgesucht hat. Das ist also etwas anderes als wenn wir die Mimik und Gestik im Gespräch beobachten, die unabsichtlich passiert. Und trotzdem kannst du über die gezeigten Bilder schon Rückschlüsse auf die Person ziehen. Schau dabei nach wiederkehrenden Mustern. Sie verraten am ehesten, wen du da morgen zu erwarten hast.

Die Magier mit gelben Hüten zeigen sich beispielsweise gern selbst auf ihren Social Media Fotos. Doch nicht nur wie häufig eine Person sich selbst zeigt, bietet dir Aufschluss, sondern auch WIE sich diese Person zeigt. Magier mit grünen Hüten zeigen sich sehr gerne mit anderen Personen auf ihren Bildern, oder nur Bilder von anderen, während sich die mit blauen Hüten am liebsten gar nicht selbst zeigen.

Achte auch darauf, welche Farben auf dem Profil gewählt werden. Ein eher klassisch und mit starken, dunkleren Farben gestaltetes Profil gehört vermutlich zu einem roten Magier. Helle oder erdige Töne sind bei den grünen Magiern zu finden. Und ein Profil mit wenig bis gar keinen privaten Einblicken lässt auf einen blauen Magier schließen.

Schau dir auch unbedingt mal die Story an! Wie wirkt die Person in den Stories auf dich? Eher aufgeweckt, fröhlich und offen? Oder eher professionell und zurückhaltend?

Und hier ist noch lange nicht Schluss. Nutzt diese Person häufig Emojis? Und welche? Auch da kannst du vieles erkennen. Emojis sind jedoch nicht die “echten” Emotionen dieser Person. Sie drücken das Gefühl aus, welches dieser Mensch damit ausdrücken will. Ob er es wirklich fühlt, kannst du daran nicht ablesen. Doch wenn du dir anschaust, welche Art von Emojis dir auf einem Profil richtig häufig begegnen, kannst du daraus auch Rückschlüsse ziehen.

😊🥰😍💖: Siehst du ein wiederkehrendes Muster solcher Emojis, bist du am ehesten bei einem grünen Magiertypen gelandet. Diese Person nutzt auch wahrscheinlich keine “verärgerten” Emojis.

😎😁😉😄: Diese Emojis findest du am ehesten bei roten oder gelben Magiern. Sie nutzen normalerweise keine oder nur sehr wenige weinende Emojis.

Findest du keine oder wirklich nur selten überhaupt mal Emojis, bist du vermutlich auf einem blauen Profil unterwegs.

Klingt spannend, oder? Damit du auch praktikable Social Media Profilanalysen machen kannst, hab ich dir dazu eine kleine Checkliste zusammengestellt. Damit kannst du innerhalb von 60 sek. die einzelnen Faktoren abhacken und bekommst einen super Überblick zu deinem Interessenten. Die Checkliste bekommen alle Newsletterabonnenten automatisch. Du möchtest meinen Newsletter auch abonnieren? Dann kannst du dich hier anmelden:


Hier geht es zur Newsletteranmeldung

So, und was bringt dir das jetzt genau, um besser zu verkaufen?

Du hast nun also herausgefunden, dass der Magier vom Gespräch morgen wahrscheinlich einen roten Hut trägt. Und nun? Was bringt dir das denn jetzt genau für die Gesprächsvorbereitung?

Jede Menge! Unterschiedliche Menschen wollen unterschiedlich angesprochen werden. Darauf kannst du dich also schon mal innerlich vorbereiten. Je nachdem gestaltest du bereits deinen Einstieg ins Gespräch anders. Ich habe hier ein paar Tipps für dich, wie dir das möglichst elegant gelingt!

Rote und blaue Magiertypen sind ergebnisorientiert. Das heißt, sie kommen gern gleich zum Punkt. Du musst nicht lange um den heißen Brei herum reden und kannst direkt *zack bumm* ins Gespräch einsteigen. Hast du aber eine Person mit grünem oder gelbem Hut im Gespräch, holst du sie am besten erst mal persönlich ab. Sprich mit ihr über private Themen, frage sie nach Oma Erna und dem Hund, dem letzten Urlaub oder über ihre Kinder. Zeige Interesse an ihr, bevor du zum Geschäftlichen übergehst.

Hast du einen gelben oder roten Verkaufsmagier vor dir sitzen, dann kannst du im Gespräch auf jeden Fall ein schnelleres Tempo vorgeben. Anders bei Grün und Blau! Hier solltest du die Geschwindigkeit lieber ein bisschen drosseln und nicht zu schnell vorpreschen.

Es gibt für jeden Magiertypen genau die Ansprache, mit welcher er*sie sich verstanden, gesehen und wertgeschätzt fühlt.

Und genau das wird zu einem Verkauf führen, ohne dass es sich wie verkaufen anfühlt.

Einfach weil du den Fokus komplett auf dein Gegenüber richtest und genau dessen Sprache sprichst.

Zu wissen, in welchem Feld der Persönlichkeitstypen sich diese Person bewegt, ist das eine, aber dann noch genau seine Sprache zu sprechen, hilft dir so sehr dabei, besser zu verkaufen.

Hol dir unbedingt mein E-Book “Magier-Profile deiner Wunschkund*innen”, denn da habe ich dir auch noch unzählige Formulierungsbeispiel zu jedem Magierhut reingepackt.

Im E-Book beschreibe ich die Kommunikationsvorlieben der einzelnen Persönlichkeitstypen ganz ausführlich und gebe dir viele weitere Tipps, wie du sie gezielt ansprichst, nicht nur im Erstgespräch. So fühlen sie sich als Person gesehen und eure Kommunikation wird wertschätzender. Im E-Book selbst zeige ich dir auch für jeden einzelnen Typen charakteristische Beispiele für ihre Social Media Profile. So gelingt es dir wirklich spielend leicht, dich auf dein Gespräch vorzubereiten. Klicke dazu einfach auf das Bild und erfahre mehr.


Vertriebsmagie-Magierprofile

Wie du nach einem gelungenen Einstieg weitermachst

Mit diesen Infos bist du nun also bestens darauf vorbereitet, WER da zu dir kommt.

Aber nun bist du dir noch unsicher, WIE du eigentlich durch das Gespräch führen sollst? Der Einstieg ist schon mal die halbe Miete. Du weißt, der erste Eindruck zählt. Doch um wirklich besser zu verkaufen ist natürlich auch das restliche Gespräch super wichtig. Da habe ich selbstverständlich auch was für dich! Passenderweise gibt es genau zu dem Thema bereits einen anderen Blogartikel: Verkaufsgespräch führen meine 6 ultimativen Tipps.


Hier geht es zum Blogartikel

Und nun wünsche ich dir viel Spaß bei deinem Verkaufsgespräch!

Happy selling,

deine Nicole

Ähnliche Artikel

Nicole Schneider-Grain

Vertriebsmagie

MENSCHEN KAUFEN IMMER VON MENSCHEN

Der beste Verkäufer bist du, wenn du den Menschen in seiner Ganzheit siehst, mit all seinen Gedanken, Bedürfnissen und Wünschen und ihn in den Vordergrund stellst.

Nicole Schneider-Grain

WARUM DEIN ANGEBOT ZU WENIG WUNSCHKUND*INNEN BEGEISTERT!

Mache jetzt das Vertriebsmagier-Quiz und erfahre, wie deine Kund*innen dich und dein Angebot sehen und wie sie in Zukunft gerne bei dir buchen, ohne überzeugt werden zu müssen.

Durchsuche den Blog
Kategorien